Partner-in-Crime: Diese 4 Arten von Pärchen gibt es

Vielleicht hast Du es ja auch schon bemerkt, zumindest dürften die Allergiker unter uns in letzter Zeit schon oft das Näschen geputzt haben, und wissen wovon ich spreche: Es fliegt wieder jede Menge durch die Luft.
Und ich spreche hier nicht nur von Pollen, sondern auch von den sogenannten Frühlingsgefühlen.

Wenn so langsam draußen die Bäume grüner werden und die Sonnenstrahlen zu endlosen Spaziergängen einladen, verschlingen sich die ein oder anderen Händchen auf unbestimmte Zeit ineinander und dann bäm: ein neues Pärchen ist geboren.
(Zu Corona-Zeiten aber bitte mit Mundschutz!)

Doch Pärchen ist nicht gleich Pärchen.
Durch eine eigene Studie konnte ich in den letzten Jahren beobachten, dass es mehrere Arten von Paaren gibt. 

In diesem Beitrag teile ich mit Dir meine exklusiven bisherigen Forschungsergebnisse – verrate mir doch gern am Ende in den Kommentaren, welche weiteren Kategorien Du kennst.

Pärchen #1: Die Schwerverliebten

Hach, das Leben kann eigentlich nicht viel schöner sein, oder?

Diese zwei tragen eigentlich den ganzen Tag eine rosa Brille und jedes Mal, wenn sie sich anschauen, verlieben sie sich neu ineinander und können ihr gemeinsames Glück kaum fassen.
Was sich anhört wie ein erstklassischer Liebesfilm ist für die Freundes-Gruppe manchmal kaum auszuhalten.

Entweder weil sie die beiden beneiden, oder weil sie einfach noch nicht so weit sind. Was am Ende auf dasselbe hinausläuft.

Dieses Pärchen ist unzertrennlich. Es gibt dann kein „Mir geht es gut.“, sondern nur noch ein „Uns geht es gut.“

Zum Geburtstag bekommst Du dann nicht mehr von jedem der beiden eine Nachricht, sondern nur noch eine gemeinsame Nachricht „in der wir Dir beide ganz herzlich gratulieren. Liebe Grüße x & y“

Ein kritisches Niveau ist erreicht, wenn Du eigentlich einen Mädelsabend-/ Männerabend mit einem der beiden machen willst und der andere auf einmal mit dabei ist – what?

Nicht selten kommt es vor, dass die beiden ihre Sätze gegenseitig beenden oder das abendlich ausgemachte Treffen absagen, weil sie mal Zeit „nur für sich brauchen.“- ja nee, ist klar.

Fernbeziehungen sind für sie ein wahrer Killer.

Manchmal dauert diese Konstellation nur eine gewisse Phase an (meistens die ersten 2 Jahre), doch es gibt auch Paare, die Dir scheinbar für immer beweisen wollen, dass es die große Liebe wirklich gibt. Dafür lieben wir Euch doch!

Pärchen #2: Ziemlich beste Freunde

Der Klassiker in Gruppen.
Das Paar taucht auf und wenn Du sie nicht schon kennst, weißt Du erst mal gar nicht, dass sie zusammen sind. Denn schon das Auftreten geschieht unabhängig voneinander und nach spätestens 20 Minuten hängt jeder am anderen Ende des Raums und unterhält sich mit neuen Leuten.
Einzig und alleine der Alkohol regelt später das erneute Aufeinandertreffen der Beiden. Was dann passiert, kannst Du Dir sicher denken 😉

Für die Freunde ist dieses Pärchen ziemlich unkompliziert, denn jeder kann mit jedem gleich gut und die Liebe steht hier nicht im Vordergrund.

Nicht selten fragen sich jedoch dann andere, ob diese „ziemlich besten Freunde“ eigentlich auch ein Liebesleben abseits der Freundschaftsphase führen – you never know!

Pärchen #3: Selbstdarstellendes Power Couple

Diese zwei bekommen einfach immer alles gewuppt. 
Ganz nach dem trendy Instagram-Hashtag: #traintogetherstaytogether.

Entweder sehen wir ihre Fitness-Studio Selfies bereits morgens um 8 Uhr in ihrem Status oder bekommen ihre Snaps von überall aus auf der Welt – love it!

Und jedes Mal, wenn Du gerade wieder das Gefühl hast, dass nichts in Deinem Leben so wirklich läuft, bekommst Du die Bestätigung dafür, sobald Du ihre Beiträge ansiehst.

Jeder Schritt wird mit der Kamera festgehalten: Das Erste-Kuss-Selfie, der gemeinsame Umzug, die Verlobung, die pompöse Hochzeit, der Schwangerschaftstest…

Doch irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem Du Dich fragst, ob sie ihr Handy eigentlich nur beim Sex aus der Hand legen. Oder ob sie mit dem Influencer-Virus infiziert wurden.

Pärchen #4: Ich-kann-nicht-mit-und-nicht-ohne-dich Pärchen

Wir kennen sie alle: On-off-Pärchen. Eigentlich weißt Du schon gar nicht mehr, was der Stand gerade ist und wer jetzt gerade wen beleidigt oder angelogen hat.

Doch gerade, wenn Du Dir eine eigene Meinung über die beiden gebildet hast und Deiner Freundin/Deinem Freund versichern konntest, dass es noch mehr hübsche Mädels/Typen gibt, dann heißt es auf einmal: „Wir sind wieder zusammen. So ganz ohne geht es halt auch nicht.“ – Okay und warum nicht?

Am unangenehmsten wird es dann für die Freunde, wenn sich das Paar gerade in der „ich-kann-dich-nicht-mehr-sehen-raus-hier-Phase“ befindet und der Streit schon beim Eintreten auf eine Party vorprogrammiert ist. 

Hier passieren viele Fettnäpfchen, wenn Du nicht uptodate bist!

Mein Fazit: Bleib immer froh, wie der Mops im Haferstroh

Ich hoffe, Du konntest die ironische Note aus diesem Text für Dich entziffern und bei der ein oder anderen Stelle schmunzeln 🙂

In diesem Sinne: Genieß die Frühlingsgefühle!
Der Herbst ist schneller da, als Du Nase putzen kannst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s